T. 58. (2018), Fasc. 2

AUC–HUCP, T. 58. (2018) Fasc. 2


Plný text v nakladatelství Karolinum
Plný text v nakladatelství Karolinum



Články


Úvodem (Bilanční příspěvky z XI. sjezdu historiků v Olomouci)

Marek Ďurčanský – Blanka Zilynská, Zpřístupňování pramenů k dějinám univerzit předmoderní doby ve střední Evropě. Ohlédnutí za posledními dvěma dekádami a výhledy do budoucna

Mlada Holá – Martin Holý, Dějiny středověké a raněnovověké vzdělanosti v českém historickém výzkumu. Tradice – aktuální trendy – perspektivy

Vladimír Urbánek, Raně novověká republika učenců a www: digitální metody zkoumání učeneckých korespondenčních sítí

Petr Kadlec, Studium dějin vzdělanosti českých zemí 18.–20. století – bilance a perspektivy výzkumu

Marie Bahenská, Vzdělávání žen jako téma české historiografie po roce 1989

Miroslav Novotný, Škola – město – region. Regionálně zaměřený výzkum dějin školství a vzdělanosti v českých zemích po roce 1989

Petr Svobodný, Dějiny medicíny jako dějiny vědy a vzdělanosti

Marek Ďurčanský, Pražská univerzita za vlády Ferdinanda I. – její vztah k panovníkovi a k pražským městům



Kronika


Zkoušky, tituly a diplomy. Potvrzení kompetencí získaných univerzitním studiem od středověku do současnosti (P. Svobodný)


Recenze a zprávy


Armin Kohnle – Thomas Krzenck (Hgg.), Johannes Hus deutsch, Leipzig 2017 (Blanka Zilynská)

Paulus Filip – Steinová Šárka – Štěchovský Jiří, Univerzitní botanické zahrady v Praze v letech 1775–1945, Praha 2017 (Milada Sekyrková)

Ewa Dziurzyńska – Martina Šumová (edd.), Korespondencja Adama Vetulaniego z Miroslavem Boháčkiem, Kraków 2017 (Marek Ďurčanský)

Karel Černý – Ludmila Hlaváčková (edd.) a kolektiv autorů, Biografický slovník 1. lékařské fakulty Univerzity Karlovy 1945–2008, I. díl (A–L), Praha 2018 (P. Svobodný)


Cizojazyčná shrnutí


Marek Ďurčanský – Blanka Zilynská, Die Zugänglichkeit von Quellen zur Universitätsgeschichte des vormodernen Mitteleuropa. Ein Rückblick auf die letzten zwei Jahrzehnte und eine Vorschau auf die Zukunft

Mlada Holá – Martin Holý, Geschichte der mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Bildung in der tschechischen Geschichtsforschung. Tradition – aktuelle Trends – Perspektiven

Vladimír Urbánek, Die frühneuzeitliche Gelehrtenrepublik und das Web: digitale Untersuchungsmethoden gelehrter Korrespondenznetzwerke

Petr Kadlec, Das Studium der Geschichte der Bildung in den böhmischen Ländern des 18.–20. Jahrhunderts – Bilanz und Forschungsperspektiven

Marie Bahenská, Die Frauenbildung als Thema der tschechischen Historiografie nach 1989

Miroslav Novotný, Schule – Stadt – Region. Die regional orientierte Forschung zur Geschichte des Schulwesens und der Bildung in den böhmischen Ländern nach 1989

Petr Svobodný, Die Geschichte der Medizin als Wissenschafts- und Bildungsgeschichte

Marek Ďurčanský, Die Prager Universität unter Ferdinand I. – ihre Beziehung zum Herrscher und zu den Prager Städten




Cizojazyčná shrnutí


Tomáš Alušík, Literarische Quellen zur griechischen Medizin der prähistorischen Zeit und des „dunklen“ Zeitalters (bis 600 v. Chr.)

Marek Brčák – Roman Elner, Die Pharmazeutikerausbildung an den Prager Universitäten der Jahre 1804–1953 mit Blick auf die Studienvorschriften

Ludmila Hlaváčková, Welche Lehrbücher studierten die Hörer der Prager medizinischen Fakultät in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts?

Vladimír Karpenko, Michael Maier und seine Schrift De medicina regia (1609)

Marie Ryantová, Der Emigrant Jiří Holík und seine Kontakte zu Ärzten in den deutschen Ländern und im Baltikum

Michal V. Šimůnek, Entfernung/Reinigung/Entjudung: Die Folgen der nazistischen Rassenverfolgung für das Professorenkollegium der Medizinischen Fakultät der Deutschen Universität Prag, 1938–1945

David Tomíček, Ausgewählte gesundheitswissenschaftliche Aspekte der Reisebeschreibung Christoph Harants von Polschitz und Weseritz

Michal Továrek, Der Orthopäde Miroslav Jaroš (1897–1970)

Bohdan Zilynskyj, Das schwere Leben eines ukrainischen Studenten der Prager medizinischen Fakultät. Betrachtungen zu zwei anonymen Beiträgen in der Peroutka‘schen Zeitschrift Přítomnost aus dem Jahre 1930

Dana Musilová, Der Beruf der Wissenschaftlerin aus der Sicht der ersten Handbücher für Frauenberufe

Jana Ratajová, Das Rigorosum von Wolfgang Wolfram von Wolmar. Ein Beitrag zur Geschichte des Studiums politischer Prominenter

Emilie Těšínská, Die Frage der Rückkehr von Physikern deutscher Nationalität in die Tschechoslowakei nach dem Zweiten Weltkrieg

Lenka Vašková, Die Gründung der Academie Petrina im Jahre 1775. Ein Beitrag zu den Anfängen der höheren Bildung in Lettland

Růžena Zaoralová – Roman Zaoral, Die Staatliche Masarykschule für Gesundheits- und Sozialfürsorge in der Zwischenkriegszeit

Blanka Zilynská, Magister Jan Hus und die Prager Universität: Gedanken über mögliche Erkenntnisse ihrer Beziehungen zueinander und űber Hussens pädagogische Tätigkeiten

Garry B. Cohen, Ein Amerikaner erinnert sich an das Archiv der Karlsuniversität zur Zeit der Normalisierung

Ivana Čornejová, Eine Handvoll Erinnerungen an die jüngste Geschichte des Universitätsarchivs oder: von Kavka bis zu Litsch

Marek Ďurčanský, Das Karolinum mit den Augen eines Krakauer Professors: die Pragbesuche des Arztes Fryderyk Hechel im Oktober 1843 und im Juli 1846

Ivan Hlaváček, Miscellanea ex Archivo Coronae regni Bohemiae. Diplomatische Herkunft und Aussagewert zweier Urkunden der schlesischen Städte Patschkau und Grottkau aus dem Jahre 1383

Milan Chmelař, Geschichte der Medizinelektronik als Unterrichtsfach an der Elektrotechnischen Fakultät der Technischen Hochschule in Brünn (Brno)

Josef Petráň (†), Der Wirkungsbereich der Kommissionen für Erneuerung, Denkmalschutz und Nutzung des Karolinums 1934–2017

Milada Sekyrková, Ein kaiserliches Dekret vom 6. August 1755

Martin Vonka, Fabrikschornsteine – ungeladene Nachbarn, Umweltverschmutzer und Panoramaschänder





Poslední změna: 12. srpen 2019 14:00 
Sdílet na:  
Váš názor
Kontakt

Ústav dějin Univerzity Karlovy a archiv Univerzity Karlovy

Univerzita Karlova

Ovocný trh 5

Praha 1, 116 36

Česká republika


Identifikátor datové schránky UK: piyj9b4

Do datové zprávy prosím uveďte "Určeno pro ÚDAUK"


Telefon: +420 224 491 463

E-mail:




Jak k nám